Villa Liverzano Grappa

Villa Liverzano di Marco Montanari
Brisighella, Emilia-Romagna

Während die Toskana mit touristischer Perfektion glänzt, wirkt die benachbarte Emilia-Romagna rund um Brisighella noch unverfälscht und ein bisschen verschlafen. Marco Montanari, ein Schweizer Zahnarzt, hat den wildromantischen Flecken für sich entdeckt und schulte auf Premium-Winzer um.

Der Zahnarzt aus Baden bei Zürich war immer schon umtriebig. Er half bei der Organisation Ärzte ohne Grenzen in Krisengebieten, bereitete sich auf eine Weltumseglung vor und träumte vom Auswandern ins Chianti-Gebiet. Anders als viele Träumer ging Marco aber wirklich, kaufte einen verfallenen Weiler bei Radda und baute ihn in jahrelanger Arbeit wieder auf. Nebenher begann er Wein zu machen, holte sich einen Top-Önologen und brachte es mit seinem «Livernano Blend» gleich vier Mal zur höchsten Auszeichnung «Tre Bicchieri» in der italienischen Weinbibel «Gambero Rosso».

Mit der Zeit wurde ihm die Toskana der High Society immer fremder. Als er zufällig über die Villa Liverzano flog, verkaufte er das Weingut in der Toskana, ging nach Brisighella und begann, das herrschaftliche Haus aus der Spät-Renaissance mit seinen Fresken und der eigenen Kapelle zu restaurieren. «Es war auch ein bisschen wie nach Hause kommen», erzählt Marco, dessen Grossvater aus der Emilia-Romagna stammte. Heute lebt er mit seiner Lebensgefährtin Renata in der Villa Liverzano, bestehend aus einer herrschaftlichen Villa, einer Kirche und Wirtschaftsgebäuden, fast so wie seine Vorfahren; inmitten von jahrhundertealten Bäumen, Olivenhainen, Weinbergen und einem Naturpark.

Liverzano umfasst 33 Hektaren, wovon 22 Hektaren Wald, 5 Hektaren Olivenhaine, 3 Hektaren Weinberge sowie 3 Hektaren Weide. Die Böden auf dem Gipsmassiv bestehen aus Sand mit kleinem Lehmanteil. Dank der perfekten Südausrichtung, der Steillage und der mittleren Höhe von 380 M.ü.M. sind die Weinberge auf natürliche Weise schädlingsarm. Zur Erhaltung des natürlichen Gleichgewichtes erfolgt die Pflege aller Kulturen nach den Kriterien des biologischen Anbaus: ohne Einsatz von Pestiziden, Herbiziden und systemischen Spritzmitteln. Aus dem Grund kann auf künstliche Dünnungen gänzlich verzichtet werden und die Böden sind nicht schwermetallbelastet.  

Die Grappe

Die Basis aller Grappe ist identisch: Reines Destillat aus Merlot, Carmener und Cabernet Franc Trestern. Das Rohmaterial wird luftdicht verpack und innert 24 Stunden in die handwerkliche Grappamanufaktur Nannoni in Paganico, Toskana, geliefert, wo umgehend die Extration mittels Dampf erfolgt.

Bianca 2003

Wird ohne weitere Reifung abgefüllt.

Riserva Don 2007

Reift während 18 Monaten in Barriques, welche ihm die brillante, goldgelbe Farbe verleihen.

Riserva Don 5 anni 2008

Reift während 60 Monaten in Barriques, welche ihm die brillante, goldgelbe Farbe und die tiefen, vollmundigen Aromen verleihen.

Kategorie
Weinbrand
X